Schnelles Zwiebelcurry in einer Joghurtsauce


Dies ist ein sehr schnelles Zwiebelcurry, das super schmeckt und wert einen Versuch. Ich habe rote Zwiebeln dafür verwendet, aber mit weißen Zwiebeln kann man ähnliche Ergebnisse erzielen. Ich habe normalen Vollfettjoghurt benutzt, aber man kann ihn auch durch Buttermilch oder einen veganen Joghurt ersetzen.


Zutaten (für 2-3 Personen):

ca. 250 g Zwiebeln, in Scheiben schneiden

2 EL Ghee / Öl

1/2 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Senfsamen

1/4 TL Bockshornkleesamen

Paar Curryblätter

2 Knoblauchzehen, klein gehackt

Ingwer, ca. 2 cm lang Stück, gerieben oder klein gehackt

1-2 grüne Chilischotte(n), klein geschnitten

1/2 TL Chilipulver

1 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzkümmelpulver

1/2 TL Korianderpulver

2 EL Kircherbsenmehl

300 g Joghurt

ca. 200 ml Wasser

Salz, nach Geschmack

Etwas Korianderkrautblätter, klein geschnitten


Zubereitung:


1. Öl oder Ghee in einer Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel, Senf und Bockshornkleesamen hinzufügen. Etwa 10 Sekunden unter Rühren braten.

2. Die Curryblätter hinzufügen und 2-3 Sekunden braten. Ingwer, Knoblauch und Chili dazugeben. Koche für weitere 10 Sekunden oder so.

3. Füge die Zwiebeln hinzu und koche sie etwa 5 Minuten lang. Gebe die trockenen Gewürze dazu und mische alles gut.


4. Joghurt mit Wasser und dem Kichererbsenmehl verrühren.

Sobald die Zwiebeln glasig sind, füge die Joghurtmischung hinzu und rühre weiter, bis sie zu kochen beginnt. Dieser Schritt ist wichtig, da der Joghurt sonst zu gerinnen beginnt.


5. Die Hitze reduzieren, den Topf abdecken und 5-10 Minuten kochen, bis die Soße schön dickflüssig ist. Füge das Salz hinzu und mische alles gut.

6. Mit den Korianderblättern bestreuen und heiß mit einem Naan oder Roti servieren.




0 comments

Recent Posts

See All