Uttapam, indische Pfannkuchen mit Gemüse



Uttapam sind "dicke" Dosas mit Gemüse. Der verwendete Teig ist auch der gleiche, nur etwas dicker. Man kann auch übrig gebliebenen Dosa-Teig verwenden, um Uttapams zuzubereiten. Sie werden normalerweise auch mit Kokosnusschutney gegessen und hauptsächlich in Südindien zum Frühstück serviert. Man muss im Voraus planen, da der Teig mindestens 24 Stunden lang mariniert werden muss.


Zutaten (4 Personen): Für den Teig: 500g Reis (Sorte egal) 150g Urad Dal oder Schwarze Linsen ½ TL Bockhornkleesamen Wasser Öl, zum Anbraten Für die Gemüsemischung: Ca. 150g Mischung aus Frühlingszwiebeln, Zwiebel, Erbsen, Paprika, Tomate, Mais, Karotte, oder was Sie auf Lager haben, klein geschnitten Einige Zweige Koriandergrün, klein geschnitten 2-3 grüne Chilischoten, klein gehackt Etwas geriebene Ingwer (Optional) 1-2 TL Salz Zubereitung: 1. Zwei Tage bevor Sie Uttapam genießen wollen, sollten Sie den Reis und die Linsen mit Bockhornkleesamen in separaten Schüsseln in Wasser einweichen lassen. 2. Ab Tag vor dem Verzehr Wasser abgießen und mit ca. 500ml frischem Wasser bedecken. Beide Massen in einen Mixer geben und zu einem feinen, nicht sehr flüssigen Teig pürieren. In eine Schüssel geben, mit einem Tuch bedecken und über Nacht bei Raumtemperatur gehen lassen. 3. Gemüse, Koriander, Chili, Ingwer und Salz miteinander mischen, dann unter den Teig heben. 4. Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und eine Suppenkelle Teig kreisförmig im heißen Öl verteilen. Uttapam nach 2-3 Minuten wenden und von der anderen Seite goldgelb anbraten lassen. 5. Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist, dann servieren. Besonders lecker schmeckt Uttapam in Kombination zu einem Kokosnuss Chutney.




0 comments