top of page

Idli / Idly (gedämpfte Reisküchlein)



Idli / Idly wird in Südindien normalerweise zum Frühstück gegessen. Dies sind gedämpfte kleine "Küchlein", die aus eingeweichtem und gemahlenem Reis und Linsen hergestellt werden. Wie bei den meisten indischen Rezepten gibt es verschiedene Zubereitungsarten. Mit gleichen Mengen Reis und Dal oder mehr Reis als Dal. Mit Buttermilch / Yoghurt oder ohne. Diese Variante finde ich persönlich am besten. Ich habe auch verschiedene Möglichkeiten gezeigt, die Idlis zu dämpfen, wenn du keinen Idli-Dampfer hast.


Zutaten (ca. 12 Portionen):


200g Reis 100g Urad Daal (geschälte, halbiert Urad-Bohnen) 1 ½ TL Salz 1/8 TL Natron 1/8 Bockshornkleesamen ca. 150ml Wasser 5 EL Pflanzenöl, für die Schälchen

Zubereitung:


2 Tage vor der Zubereitung:

  1. Den Reis gründlich waschen, bis das Wasser klar bleibt. Danach in eine Schüssel geben und mit frischem Wasser bedecken.

  2. Die Uradbohnen und die Bockshornkleesamen getrennt voneinander waschen. Dann zusammen in eine Schüssel geben und mit frischem Wasser bedecken.

  3. Beide ca. 24 Stunden einweichen lassen.


Tag vor der Zubereitung:




  1. Einweichwasser abgießen und den Reis mit den Uradbohnen in ein Sieb geben. Unter fließend kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

  2. Die angegebene Wassermenge nach und nach dazugeben (damit der Brei nicht zu flüssig wird) und zu einem feinen Püree pürieren.

  3. Den Masse danach abgedeckt 24 Stunden lang bei Raumtemperatur fermentieren lassen.

Zubereitung Idli:


Am nächsten Tag das Salz gründlich unter den fermentierten Teig mischen.


Option 1: Mit Idli Stand Die Reisküchlein werden normalerweise in einem speziellen Idli-Steamer zubereitet. Einem Topf mit Einsätzen, die ihnen ihre spezielle runde-Form verleihen.

  1. Die Mulden des Idli-Ständers mit etwas Öl auspinseln.

  2. In einen Kochtopf oder Idli-Topf, ca 4cm hoch Wasser einfüllen und das Wasser erhitzen.

  3. Den Idliteig in die Mulden füllen und in Idli-Ständer stapeln. Dann den Idli-Ständer in Kochtopf sanft platzieren und zugedeckt 15-Minuten lang kochen.

  4. Wenn der Teig am Messer kleben bleibt, sind sie noch nicht fertig und Sie müssen sie noch ein wenig länger drin lassen. Sobald das Messer sauber wieder herauskommt, sind die gedämpften Idlis bereit zum essen.






Option 2: Mit kleinen Schalen

  1. Kleine Schalen (hitzebeständig, aus Glas oder Metall) leicht mit Öl auspinseln und den Teig hineingießen.

  2. Die Schälchen in 3-4 Durchgängen in einen Dampfgarer (oder einen Topf mit Dampfeinsatz) stellen und die Idli / Idly jeweils 15 Minuten dämpfen. (sehe Punkt 4 oben).


Option 3: Mit einem Teller


Wenn du die Geräte in Option 1 oder 2 nicht hast, verwende einfach eine Metall- oder Glasplatte, die hitzebeständig ist, und dämpfe die Idlis darin.

  1. Gebe etwas Wasser in einen Topf und stelle darauf etwas worauf du den Metall-Glasplatte stellen kannst.

  2. Decke den Topf ab und bringe das Wasser zum Kochen.

  3. Fette die Metall-/Glasplatte ein und gieße etwas Idli-Teig hinein (ca. 1cm Hoch).

  4. 15 Minuten dämpfen, zugedeckt, oder bis die Idlis fertig sind (siehe Schritt 4 oben).

  5. In Stücke schneiden und warm servieren.


Warm servieren mit Kokosnuss Chutney und/oder mit Sambar.

0 comments

Recent Posts

See All

コメント


bottom of page