Palak Puri (Puri/Poori mit Spinat)


Diese Kombination aus Spinatpüree, Vollkornmehl und Gewürzen verleiht diesen Puris einen ungewöhnlichen Geschmack und Farbe. Sie schmecken köstlich serviert mit eine Tasse Chai oder mit einem Joghurt. Diese Brot ist für Veganer geeignet.


Zutaten (für 4 Personen):


450g Weizenvollkornmehl 1 Stück frische Ingwer, ca. 1cm lang), gerieben 100g Spinat von TK (aufgetaut) oder frisch (gewaschen), sehr klein geschnitten oder püriert ½-1 TL Salz ½ TL Chilipulver 1 TL Kreuzkümmelsamen 2 TL Pflanzenöl 60-100ml warm (nicht heiß) Wasser


Noch dazu: Pflanzenöl zum Arbeiten Mehl für bemehlte Arbeitsflache 500ml Öl (Sonnenblumen, Erdnuss oder Maiskeim) zum Frittieren


Zubereitung:


1. Das Mehl mit Ingwer, Spinat, Salz, Chilipulver, Kümmel und 2 TL Öl in eine Schüssel mischen. 2. Wasser dazugeben (teilweise) und mit eingeölten Händen zu einem festen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 15 Min. ruhen lassen. 3. Den Teig teilen und „Walnuss“ große Kugel formen. 4. Das Öl in einem Topf erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Kochlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen. 5. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn ausrollen, ca. 10 – 12 cm Durchmesser. 6. Die Teigkreise ins heiße Öl gleiten lassen und mit dem Schaumlöffel leicht nach unten drücken bis sie sich aufblähen. Einmal wenden und wenn sie hell-braun in Farbe sind die Knusperbällchen herausheben und auf Küchenpapier legen.


Puris schmecken lecker mit Joghurt und Pickle.

0 comments

Recent Posts

See All