Masoor (Linsensuppe Dal)


Suppe, wie wir sie in der westlichen Welt kennen, existiert nicht in der indischen Küche. Es gibt viele „flüssige“ Linsen-basierte Gerichte, aber sie werden vor allem zusammen mit Reis oder Brot gegessen. Geeignet für Veganer. Ich serviere dieses Indische Rezept als Suppe in den Wintermonaten. Es ist leicht herzustellen und schmackhaft.


Portionen: 2-3


Zutaten:

1 EL Tamarindenmark (aus dem Asienladen) 2 EL Öl ¾ TL braune Senfkörner ½ TL Kreuzkümmelsamen 1 - 2 getrocknete Chilischoten 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt 1 kleine Zwiebel, geschält und fein gehackt 1 Stück frischen Ingwer, ca. 1 cm, geschält und fein gerieben oder gehackt 50g rote Linsen 300g passierte Tomaten (von Tetrapack oder Glas) ½ TL Kurkumapulver ¼ TL Chilipulver ½ Salz 2 EL gehacktes Koriandergrün


Zubereitung:


1. Das Tamarindenmark mit 100 ml heißem Wasser verquirlen und 15 Min. ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb streichen. 2. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Chilischote, Senf und Kreuzkümmel darin kurz (paar Sekunden) braten. 3. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer kurz darin andünsten, 5 – 10 Minuten; bitte ständig rühren. 4. Linsen, Tomaten und Tamarindensaft mit Zwiebel und Co. einrühren. Mit Kurkuma, Chilipulver und Salz würzen. 5. 200 – 300ml Wasser (oder auch Gemüsebrühe) dazu geben und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Min. kochen lassen. 6. Mit Koriandergrün bestreut servieren.

Man kann diese „Suppe“ auch als Dal servieren. Es schmeckt lecker mit Reis oder Paratha.

0 comments

Recent Posts

See All