Makai Ki Khichdi (Reis und Mais Khichdi)


Dieser ungewöhnliche Khichdi, aus Reis und Mais, hat einen ungewöhnlichen Geschmack. Es schmeckt am besten mit etwas Joghurt und/oder Papadum als eigene Mahlzeit. Um den Prozess zu beschleunigen habe ich gekochtes Mais aus einem Glas verwendet aber für beste Ergebnisse am besten Kerne aus frischen Maiskolben (gekocht) verwenden.


Portionen: 4 (als Beilage)


Zutaten:


200g Reis (klein kernig am besten), gewaschen und für ca. ½ Stunde in Wasser eingeweicht 200-250g Mais (von Dose, frisch oder TK gekocht), abgetropft 3 EL Ghee 1 TL Kreuzkümmelsamen Prise Asafoetida (Hing) Ingwer, frisch, ca. 2cm, fein gehackt 3-4 grüne Chilischotten, fein geschnitten ½ - 1 TL Kurkuma 1 TL Salz, oder nach Geschmack ½ Bund Korianderkraut, geschnitten (ca. 5-6 EL)


Zubereitung:


1. Ghee in einem Topf erhitzen Kreuzkümmelsamen hingeben. Sobald sie anfangen zu knistern, Asafoetida, Ingwer, Chilischoten und Kurkumapulver dazugeben. Alles gut mischen und 2-3 Minuten kochen lassen. 2. Gekochtes Mais und ca. 3 Tassen Wasser hin fügen und alles zum Kochen bringen. 3. Abgetropfte Reis und Salz dazugeben, gut mischen und bei niedriger Hitze kochen lassen bis der Reis gekocht ist (mehr Wasser geben falls der Reis noch nicht gar geworden ist) und der Khichdi richtigen Konsistenz ist (ich mag es wenn meine Kitchdi etwas „weich“ und flüssig ist, aber andre mögen eine fest). 4. Mit frischem Koriander garnieren und heiß mit Joghurt, Papadam, Pickle oder Kadhi servieren.

0 comments

Recent Posts

See All