Urad Dal Amti / Dal Makhani (Schwarzes Dal)


Der Ursprung dieses indische Rezept für Urad-Dal ist Punjab in Nordindien. Trotz des komplizierten Kochprozesses lohnt es sich, es zu probieren. Geeignet für Veganer.


Portionen: 4


Zutaten (für Schritt 1):


200 g Urad Dal (ganz kleine schwarze Bohnen) ca. 1 L Wasser 1 TL Vollkorn Weizenmehl 1 TL Salz 2 - 3 grüne Chilischoten, gewaschen und klein geschnitten oder gehackt 1 TL Öl / Ghee / Butter 3 Tomaten, gewaschen und klein geschnitten 2 Zwiebel, geschält und klein gehackt 3 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt oder gepresst 1 Stück frischen Ingwer, ca. 2 cm, geschält und fein gerieben oder gehackt ½ TL Zucker 1 EL Joghurt 150 ml Milch, schon gekocht


Zutaten (für schritt 2):


3 EL Öl / Ghee / Butter 1 Zwiebel, geschält und klein geschnitten 1 Stück frischen Ingwer, ca. 2 cm, geschält und in feine streifen geschnitten 1 TL Tomatenmark 2 grüne Chilischoten, gewaschen und klein geschnitten 2 EL gehacktes Koriandergrün 1 TL Garam Masala


Zubereitung:

1. Dal paar mal waschen. In einen Schnellkochtopf oder normalen Topf, Dal, Wasser, Mehl, grüne Chili, Fett, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer zugeben und zugedeckt, auf mittlere Hitze, ca. 10 Minuten kochen. 2. Hitze niedrig stellen, Deckel abnehmen und probieren wenn der Dal gekocht ist. Wenn nicht weich, ein paar Minuten weiter kochen. (Inder mögen es wenn alles richtig durch gekocht ist und nichts „al dente“ ist) 3. Joghurt zu Dal geben und 2 bis 3 Minuten weiter kochen, ohne Deckel, auf mittlere Hitze. Bitte oft umrühren. 4. Milch dazu geben und weiter 6 Minuten oder so kochen. Falls der Dal sehr „dick“ geworden ist, ruhig etwas Wasser zugeben. Hitze abschalten. 5. In einem kleinen Topf Fett erhitzen und darin Zwiebel anbraten bis sie „braun“ in Farbe sind. Rest von den Zutaten mit Zwiebel kurz (ca. 1 Minute) braten und alles schnell mit Dal mischen. Warm servieren mit Maismehl Brot, Naan oder Roti (dieses Dal schmeckt nicht so gut mit Reis).

0 comments

Recent Posts

See All