Shrikhand, eine Joghurt Nachtisch


Shrikhand ist sehr beliebt in Nordindien und schmeckt sehr lecker nach einem scharfen Curry. Für dieses indische Rezept kann man auch Joghurt mit niedrigem Fettgehalt (<1% Fettanteil) benutzen, aber der Geschmack wird nicht der gleiche sein. Diese Nachspeise schmeckt auch lecker mit ein paar Löffeln Mango-Püree, kleinen Mango-Würfeln oder Erdbeeren. Oder auch mit Granatapfelkernen.


Portionen: 4


Zutaten:


500g Joghurt Ein paar Safranfäden oder halbe Dose von Safranpulver 2 EL warme Milch 50 - 100g Puderzucker (nach Geschmack) 1 TL gemahlener Kardamom 30g Pistazien, geschält und klein gehackt 10g Mandeln, klein gehackt


Zubereitung:

  1. Joghurt in ein sauberes Geschirrtuch / Musselin Tuch füllen, abdecken, ein Auffang-Gefäß unterstellen und mindestens 12 Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen.

  2. Den abgetropften Joghurt in eine Schüssel geben, den Zucker hinzufügen und verrühren, ca. 30 Minuten stehen lassen, damit der Zucker sich auflösen kann.

  3. In der Zwischenzeit die Safranfäden in der warmen Milch auflösen.

  4. Den gezuckerten Joghurt nochmals kräftig durchrühren damit der Zucker sich gut verteilt. Den Safran, das Kardamompulver, die Mandeln und sowie einen Teil der Pistazien einrühren.

  5. Joghurt in eine Servierschüssel umfüllen und mindestens 1-2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Mit den restlichen Pistazien bestreuen und als Nachtisch servieren. OPTION: Wenn es schnell gehen muss kann man auch Griechische Joghurt benutzen und Schritt 1 überspringen.





0 comments

Recent Posts

See All