Rosenkohl Curry mit Kokosnussmilch


Rosenkohl ist in Indien nicht weit verbreitet. Ich habe jedoch versucht, aus diesem gesunden, vitaminreichen Gemüse ein Curry zu machen. Das Ergebnis war außergewöhnlich. Die Kokosmilch ergänzt den leicht bitteren Geschmack der Rosenkohl. Für Veganer geeignet.


Portionen: 4


Zutaten:


Ca. 500g Rosenkohl 1 Prise Kurkumapulver 1-2 TL Salz 2 EL Pflanzenöl 200-250ml Kokosmilch ½ -1TL Garam Masala

Für die Paste: 1 Stück Ingwer, ca. 2cm lang, gerieben oder klein gehackt 3 Knoblauchzehen, gepresst oder klein gehackt 2-3 Mittelgröße Zwiebeln, klein geschnitten oder püriert 1 kleine Tomate, klein geschnitten oder püriert 2 TL Korianderpulver 1-2 TL Chilipulver 1 Prise Pfefferpulver 1 TL Bockshornklee, gemahlen 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen ½-1 TL Salz

Etwas Korianderblätter, gewaschen und klein geschnitten


Zubereitung:


1. Der Rosenkohl reinigen und in Hälften schneiden. Ca. 10 Minuten in lauwarmem Wasser mit etwas Salz einweichen lassen. Gute abspülen. 2. Gib Wasser in einen Topf und bringe es zum Kochen. Fügen Sie die Rosenkohl, etwas Salz und Kurkuma hinzu und kochen Sie für 5 Minuten. Wasser abgießen. 3. Mischen Sie alle Zutaten für die Paste und pürieren sie. Wenn nötig, ein wenig Wasser hinzufügen. 4. In einer Pfanne mit schwerem Boden, die Paste in etwas Öl anbraten; 3-4 Minuten. 5. Gekochte Rosenkohl hinzufügen und vorsichtig umrühren. 3-4 Minuten kochen lassen. 6. Ca. 100ml Wasser hinzugeben und zum Kochen bringen. Garam Masala hinzufügen. 7. Reduzieren Sie die Hitze und fügen Sie Kokosmilch hinzu und rühren Sie die Soße kontinuierlich um. 8. Bei niedriger Flamme 5-8 Minuten erhitzen lassen. 9. Mit gehacktem Koriander bestreuen und heiß mit Reis oder Roti servieren.

0 comments

Recent Posts

See All