Mulligatawny Suppe (Anglo-Indien Hühner Suppe)


Die Mulligatawny-Suppe (oder Pfefferwasser) ist eine „scharfe“ Suppe entwickelt während Kolonialzeit in Indien (aber es muss nicht unbedient Scharf sein). Diese Suppe ist normalerweise mit Hähnchen vorbereitetet aber eine Veggie Version ohne das Fleisch und Hühnerbrühe schmeckt auch sehr lecker. Man kann es auch mit verschiedene Obst oder Gemüse kochen.


Portionen: 4


Zutaten:


2 EL Pflanzenöl oder Ghee 1 mittelgroße Zwiebel, klein geschnitten 1-2 Knoblauchzehe(n), klein geschnitten 1 Stück frische Ingwer (ca. 2 cm lang), geschält und fein gehackt 1 kleine rote Chili, klein geschnitten 300-400g Hähnchenbrustfilet, gewaschen, Fett weggeschnitten und in kleine Stücke geschnitten ½-1 TL Chilipulver 1 TL gemahlener Kreuzkümmel 1 TL gemahlener Koriander 1-2 TL Currypulver 1 große Karotte, geschält und in kleine Würfelchen geschnitten 2 mittelgroße Tomaten oder Äpfeln, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten 1 reife Mango oder etwas Ananas (geschalt und klein geschnitten) 3-4 TL rote Linsen oder Reis 1 L Hühner oder Gemüsebrühe (Instant) 1-2 TL Salz 150-200ml Kokosmilch Saft von einer Limette oder Zitrone 4-5 TL gehacktes Korianderkraut


Zubereitung:


1. Das Öl/Ghee in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze bräunen, den Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben und kurz mitbraten. 2. Das Hähnchenfleisch in den Topf geben und die Gewürze drüberstreuen. 1-2 Minuten fleißig rühren damit die Gewürze nicht anbrennen. 3. Den Karotten, Tomaten/Apfel, Mango/Ananas, Linsen/Reis und die Brühe dazugeben und mit Salz würzen. Etwa 20-30 Minuten, auf kleiner Hitze, zugedeckt köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Mehr Brühe geben falls nötig. 4. Die Kokosmilch in die Suppe rühren und weiter 10 Minuten köcheln lassen. 5. Limetten/Zitronensaft einrühren, mit Koriandergrün bestreuen und warm servieren als Suppe mit Garlic Naan oder mit etwas Reis.

0 comments

Recent Posts

See All