Modak (Teigtaschen mit Kokos und Jaggery)


Ich liebe es Modak zu essen aber habe mir nie die Mühe gemacht, sie selbst zu machen. Ich dachte, dass es eine Menge Arbeit ist aber habe heute festgestellt, dass sie überhaupt nicht kompliziert zu machen sind! Ich wusste nicht, was ich Ganesha heute an seinem Geburtstag servieren sollte und habe „mitgekriegt“ dass Ganesha liebt Modak und Ladoos! Ich habe versucht diesem Rezept einfacher zu machen und habe gefrorenen Kokosraspeln verwendet und Modak von Hand gefaltet (anstatt einer Form zu verwenden). Sie schmecken großartig und sind es wert, sie auch zu anderen Jahreszeiten zuzubereiten.


Zutaten:

Für die Füllung:

½ TL Ghee ½ TL Weiss Mohnsamen / Sesam 100 g frisch geriebene Kokosnuss oder gefroren (erhältlich in vielen indischen Läden) 150-200 g gehackter Jaggery 1 TL Kardamompulver ¼ TL Muskatnuss

Für den Teig:

150 g Reismehl 300-400 ml Wasser ¼ TL Ghee / Öl

Zubereitung:


1. Ghee in einer Pfanne erhitzen, auf niedriger stufe. Mohn oder Sesam dazugeben und paar Sekunden anbraten, bis sie zu knistern beginnen.


2. Füge dann geriebene frische Kokosnuss, Jaggery, Kardamompulver und geriebene Muskatnuss hinzu. Misch alles gut zu und bei schwacher Hitze ca. 8-10 Minuten lang kochen. Bitte oft Rühren.


3. Wenn die Feuchtigkeit aus dem Jaggery zu trocknen beginnt, schalte die Hitze aus und lass die Füllung abkühlen. Dann teile es in 10 Portionen.


4. Mehl, Öl/Ghee und Salz in einer Schüssel mischen.


5. Das Wasser aufkochen und vorsichtig zum Mehl geben (kleine Mengen auf einmal). Nehme einen Löffel, um alles zu einem dicken Teig zu vermischen.

6. Lass es eine Weile abkühlen und knete den Teig dann mit den Händen, bis er eine glatte Konsistenz hat. Trage etwas Öl oder Ghee auf deine Hände auf, falls der Teig klebrig ist. Den Teig in ca. 10 Kugeln teilen.


7. Nehme eine Kugel und drücke sie mit deinen Fingern zu einer runden Scheibe (du kannst auch ein Nudelholz verwenden). Du kannst beim Glätten Ghee oder Öl auf deine Handflächen geben. Die süße Füllung in die Mitte geben.


8. Falte die Ränder des Teigs und druck die Ränder zusammen. Sehe Bild. Entferne die überschüssige Portion des Teigs von der Oberseite, falls vorhanden.



9. Eine Dampfgarpfanne / hitzebeständigen Schale leicht mit Öl oder Ghee einfetten. Lege den geformten Modak mit etwas Abstand dazwischen in die gefettete Pfanne.

10. Gebe ½ bis 1 Liter Wasser in einen Topf oder Schnellkochtopf (man kann sie auch im Ofen dämpfen, wenn man diese Funktion hat). Platziere einen hitzebeständigen Untersetzer oder ein Gestell in dem Topf.


11. Erhitze das Wasser auf hoher Flamme, bis es zu kochen beginnt.

12. Die Pfanne / Schale mit dem Modak in den Topf stellen und mit einem Deckel abdecken. Ca. 20 Minuten bei niedriger Temperatur dämpfen.


13. Schalte die Heizung aus und entferne die Abdeckung. Sobald die Modak leicht abgekühlt sind, fasse sie um zu sehen ob sie klebrig sind. Wenn ja, dämpfe sie für weitere 5-10 Minuten.

Abkühlen lassen und kalt servieren.



0 comments

Recent Posts

See All