Matar Dhokri (Erbsensuppe mit Teigstücken)


Matar Dhokri ist ein Gujarati-Gericht, das oft als „comfort food“ serviert wird. Das Gericht besteht aus einem Erbsencurry, der zusammen mit einem Teig aus Weizen- und Kichererbsenmehl gegart wird. Das Gericht eignet sich hervorragend als Hauptgericht.


Zutaten: Für das Teig: 100g Vollweizenmehl (Roti Atta) 50g Kichererbsenmehl ¼ TL Kurkuma ½ TL Chilipulver ½ TL Königskümmel Caromsamen/Ajwain/Ajma ½ TL Salz 1 EL Öl 100-150ml Wasser Noch dazu: 3 EL Öl 1 TL Kreuzkümmelsamen 1 Stück frischen Ingwer (ca. 2 cm), geschält und klein geschnitten ¾ TL Kurkumapulver 1 TL gemahlener Koriander ½ - 1 TL Chilipulver 250g TK-Erbsen ½-1 TL Salz 2-3 mittelgroße Tomaten, püriert, oder 200-300ml Passata 1 EL Zitronensaft ¼ TL Garam Masala Zubereitung: 1. Für den Teig, alle Zutaten, außer Wasser, in einer Schüssel geben und gut mischen. Das Wasser (nach Bedarf) hin fügen um ein festen Teig zu machen. Den Teig gut kneten und in 2 gleiche Teile verteilen. 2. Jeden Teil dünn ausrollen. Bei Bedarf wenig Vollkornmehl oder etwas Öl verwenden zum Walzen. 3. Jeden „Roti“ in ca. 2cm Quadrate schneiden und beiseite legen. 4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Kreuzkümmelsamen zugeben und braten bis sie knistern. 5. Ingwer dazugeben und kurz darin braten. Alle Gewürzpulvern dazugeben und paar Sekunden anbraten. 6. Gefrorene Erbsen unterrühren und mit Salz würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 5 Min. köcheln lassen, ab und zu umrühren. 7. Die Tomaten dazugeben, gut mischen, den Topf zudecken und 3-4 Minuten kochen lassen. 8. 500ml heißes Wasser zu den Erbsen geben und zum Kochen bringen. 9. Die Teigstücke langsam zu den Erbsen geben. Der Topf zudecken, die Hitze reduzieren und weiter ca. 15 Minuten, oder bis die Quadrate fertig sind, kochen. Nach bedarf mehr Wasser hinzufügen. 10. Zitronensaft und Garam Masala unterrühren und weitere 2 Min. garen. Warm servieren.

0 comments

Recent Posts

See All