Kaddu-Mattar (Kürbis und Erbsen Curry)


Es gibt mehrere Arten der Vorbereitung von Kürbis, als nur Suppe oder Kuchen. Versuchen Sie dieses schnell kochend indische Rezept, mit oder ohne Tomaten, und Sie wird jedes Jahr auf die Kürbis-Saison freuen. Veganer geeignet.


Portionen: 4


Zutaten:


3 EL Öl 1 - 2 getrocknete rote Chilischote(n) 2 EL Kreuzkümmelsamen 1 EL schwarze Senfsamen ½ TL Bockshornkleesamen 1 Zwiebel, geschält und klein gehackt 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm), geschält und fein gehackt 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt ca. 500g Kürbis (Butternut oder Hokkaido), geschält und in 3 – 4 cm große Stücke geschnitten ca. 100g Erbsen (TK) ½ TL Kurkumapulver ½ TL Chilipulver ½ TL gemahlene Koriandersamen ½ TL gemahlene Kreuzkümmelsamen 3 Tomaten, gewaschen, Stielansätze entfernt und in grobe Stücke geschnitten (Optional) ½ TL Salz 50-100ml heißes Wasser


Zubereitung:


1. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Chilischoten, und die übrigen ganzen Gewürze dazugeben und ca. 1 Min. braten, bis sie duften. 2. Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln dazugeben und auf mittlerer Hitze braten bis die Zwiebeln bräunlich sind. 3. Kürbis, Erbsen und gemahlene Gewürze zugeben und gut mischen. Zugedeckt 10 Minuten garen. 4. Tomaten (Optional), Salz und Wasser zugeben, zugedeckt weitere 10-15 Min. weich köcheln. Die Sauce soll sämig sein, nicht trocken; falls nötig, zwischendurch etwas Wasser angießen. Warm mit Nan/Naan oder Roti servieren.

0 comments

Recent Posts

See All