top of page

Garam Masala


Garam Masala bezieht sich speziell auf eine indische Gewürzmischung. Fast jede Familie wird ihre eigenen Vorlieben haben. Die meisten Rezepte für Garam Masala erfordern eine variierende Mischung der folgenden Gewürze: Koriandersamen, Kümmelsamen, Fenchelsamen, Lorbeerblätter, Nelken, Zimt (oder Cassia), Muskatnuss, Muskatblüte, Pfefferkörner, schwarzer und grüner Kardamom. Einige Rezepte erfordern getrocknete Chilis, andere nicht. Andere Zusätze können Ajowan und Asafoetida umfassen. Es kommt einfach auf die individuelle Vorliebe an.


Zutaten:


40 g Koriandersamen

30 g Kreuzkümmel

25 (Stück) Kardamom (und nicht 25 g wie ich im meiner Bilder)

4 Lorbeerblätter

12 Nelken

2 Muskatblüten (Mace)

10 g Zimtstange

2 Sternanis

10 g Fenchelsamen

5 g schwarze Pfefferkörner

1 kleine Muskatnuss, ca. 2-3 g


Zubereitung:



Eine Bratpfanne oder einen Topf auf niedriger Stufe erhitzen. Füge alle ganzen Gewürze hinzu und bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten rösten. Dabei ständig umrühren, damit die Gewürze nicht anbrennen. Abkühlen lassen.




Gebe die Gewürze in eine Gewürzmühle oder in einen Mixer/einer Mühle. Mahle bis die Mischung ein feines Pulver wird.



Siebe das Masala, um sicherzustellen, dass keine großen Stücke oder ganze Gewürze zurückbleiben.



Fülle die Mischung in einen luftdichten Behälter oder ein Glas. Dieses Garam Masala ist gut ein Jahr haltbar, sollte aber am besten innerhalb von 6 Monaten verwendet werden.



0 comments

コメント


bottom of page