Avocado Roti (Chapati)


Diese Rotis sind überraschend weich und von großem Nährwert. Die Avocado ist Proteinreich und enthält 18 Aminosäuren und Vitamine wie C und E. Man kann dem Teig auch noch ein paar Gewürze hinzufügen und daraus Parathas machen. Diese indische Rezept ist geeignet für Veganer.


Macht ca. 20-25 Rotis


Zutaten: 500g Vollkorn Mehl, Weizen oder Dinkel 1 mittelgroße Avocado, mit Gebel „gequatscht“ oder püriert Salz nach Geschmack Warmes Wasser


Zubereitung:

1. Mehl mit zerdrückten Avocados, Salz und Wasser zu Teig mischen. 2. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen. 3. Aus dem Teig 20-25 Kugeln formen und auf bemehlter Arbeitsfläche nacheinander zu dünnen Fladen (ca. 20 cm ausrollen). 4. Eine flache Pfanne (am besten Gusseisen- oder Crêpes-Pfanne) auf höchster stufe erhitzen. 5. Eine Fladen einlegen und Ca. 30 Sek. Backen, dann wenden. Sobald sich der Fladen aufzublähen beginnt, mit einem Pfannenwender herunterdrücken. Evtl. nochmals wenden; die Chapatis sollten braune Flecken haben. 6. Aus der Pfanne nehmen und warm halten, nach belieben mit flüssigem Ghee bestreichen und warm servieren.


Für Parathas:


1. Eine kleine gehackte Zwiebel, etwas Knoblauch, Ingwer und Chili sowie einige Gewürze wie Chili, Kreuzkümmel und Kurkumapulver mit Mehl, Avocado und Salz hinzufugen und einen Teig mit Wasser vorbereiten. 2. Einige Minuten ruhen lassen. 3. Ausrollen und auf einer heißen Pfanne backen, dabei auf beiden Seiten etwas Butter / Öl auftragen. Siehe Rezept für Paratha.

0 comments

Recent Posts

See All