Adzuki Bohnen


Adzukibohnen (oder auch Azuki, Asuki oder rote Sojabohnen) enthalten viel Eiweiß, Calcium, Phosphor und Eisen und sind sehr gesund. Im Vergleich zu z.B. Mung- oder Kidney-Bohnen, sind sie etwas "fade" und fügen sich daher am besten ein paar mehr Gewürze hinzu. Geeignet für Veganer.


Portionen: 4 (als Beilage)


Zutaten:


350g Adzuki Bohnen, in Salzwasser gar gekocht 1-2 Zwiebel(n), geschält und fein gewürfelt 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt 1 Stück frischen Ingwer (etwa 5 cm), geschält und klein geschnitten 2 EL Öl 1 Stück Zimtrinde (5-7 cm) 1 braune Kardamomkapsel 1/2 TL Kurkumapulver 1 TL gemahlener Kreuzkümmel ¾ TL gemahlener Koriander ½ TL Chilipulver 250g passierte Tomaten (aus dem Tetrapack oder Glas) ½ TL Salz ¾ TL Garam Masala 3 EL gehacktes Koriandergrün


Zubereitung:


1. Das Öl in einem Topf heiß werden lassen. Zimtrinde und Kardamomkapsel hineingeben und gut 1 Minute bei mittlerer Hitze anrösten. 2. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch dazugeben und hellbraun anbraten. Die gemahlenen Gewürze darüberstreuen, alles gut verrühren, dann die Tomaten untermischen, salzen. 3. Offen bei starker Hitze etwa 5 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit verdunstet und die Sauce dick eingekocht ist, dabei immer rühren. 4. Die Bohnen mit etwa 1/4 l Wasser dazugeben und zugedeckt 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. 5. Garam Masala dazu geben und noch mal offen bei mittlerer bis starker Hitze etwa 5 Minuten einkochen bis die Sauce dick ist. 6. Mit Koriandergrün bestreuen und heiß mit Indischem Brot oder Reis servieren.

0 comments

Recent Posts

See All